Susanne Schodlok
Musiktherapie • Gartentherapie • Fortbildungen • Vorträge • Seminare





www.awo-mittewest-thueringen.de

Im AWO-Seniorenzentrum "Am Paradies" in Weimar biete ich seit 2017 musiktherapeutische Einzel für Menschen mit demenzieller Erkrankung, Zustand nach Schlaganfall und Parkinsonerkrankung und dem „Lebensmittelpunkt Zimmer" (Bettlägerigkeit) statt.

Das AWO-Pflegezentrum "Zum Hospitalgraben" in Weimar beherbergt u.a. ein Regionalzentrum für Schwerst-Schädel-Hirnverletzte. Hier betreue ich seit 2008 Menschen im Apallischen Syndrom (Wachkoma) mit den Methoden der neurologischen Musiktherapie in Einzeltherapie.












www.azurit-gruppe.de

Dem AZURIT-Seniorenheim bin ich seit 10 Jahren verbunden und arbeite hier für Menschen mit Demenz-Erkrankungen und neurologischen Erkrankungen bis hin zur Sterbebegleitung.

 






Betreuungsverein Weimar

Seit vielen Jahren bin ich mit den Betreuern des Betreuungsvereines Weimar in der Soproner Straße in Kontakt.
Menschen mit den unterschiedlichsten Erkrankungen konnte aufgrund dieser Zusammenarbeit musiktherapeutische Behandlung zuteil werden.


 

 




www.caritas-cte.de/elisabeth-weimar/

Im Seniorenzentrum "St. Elisabeth" der Caritas arbeite ich seit 10 Jahren musiktherapeutisch für Menschen mit schwerem Schädel-Hirn Trauma, Sterbenden, demenziell Erkrankten und Parkinsonpatienten.
Darüber hinaus erarbeitete mit einer Bewohnergruppe  ein gartentherapeutisches Konzept für Menschen der Kriegskindergeneration.




www.drk-weimar.de

Sowohl Im Pflegeheim in der Weimarer Haußknechtstraße, als auch im Pflegeheim in Ettersburg betreue ich als Musiktherapeutin seit 12 Jahren Menschen mit demenziellen und neurologischen Erkrankungen, wie auch Menschen, die sich im Sterbeprozess befinden.
Im Ettersburger Pflegeheim wurde von mir zusätzlich ein Gartentherapieprojekt für Menschen der Kriegskindergeneration in Einzel- und Gruppenarbeit erarbeitet.








www.diakonie-wl.de

Im "Friedrich-Zimmer-Haus" der Diakonie in Weimar biete ich in Einzel- bzw. Gruppenstunden musiktherapeutische Hilfestellungen für Menschen aller Stadien von Demenz, Menschen im Sterbeprozess und Bewohnern mit psychischen Auffälligkeiten, sowie neurologischen Erkrankungen an. Die Angebote finden meist im wöchentlichen Turnus statt und werden individuell an die jeweilige Situation des Menschen angepasst.
2019 wurde von mir ein generationenübergreifendes Musiktherapieprojekt zwischen dem Friedrich-Zimmer-Haus und dem benachbarten Kindergarten "Holzwürmchen" ins Leben gerufen, welches  wöchentlich stattfindet.





www.kursana.de

Im "Haus Thomas" des Kursanadomizils in Weimar betreue ich seit 2017 als Musiktherapeutin Menschen mit demenziellen, wie auch neurologischen Erkrankungen und Menschen in ihrer letzten Lebensphase.
Fachliche Fort- und Weiterbildungen zu unterschiedlichsten Schwerpunktthemen wurden ebenfalls von mir angeboten.